Podcast

Erfolgreich beruflich netzwerken mit LinkedIn

Das Thema Netzwerken löst bei vielen Menschen ein eher unbehagliches Gefühl aus. Insbesondere, wenn es um Online-Plattformen wie LinkedIn geht, kann die Hemmschwelle groß sein, hier in die Sichtbarkeit zu gehen. So ging es auch Jana Schönheit, die im Rahmen ihres Jobcoachings mit Christian B. Rahe-Helmerichs ihre ersten aktiven Schritte auf LinkedIn wagte. In dieser Podcast-Episode berichtet Jana Schönheit aus erster Hand von ihren anfänglichen Bedenken und mit welchen Strategien sie es geschafft hat, in kurzer Zeit ein qualitativ hochwertiges Netzwerk aufzubauen – und dabei so richtig Freude am Netzwerken bekam!

Diese Episode ist Teil der Reihe »Podcast für Quereinsteiger und ehrliche Bewerber« von BewerbungsUnikate.


Die wichtigsten Key Learnings dieser Podcast-Folge in Kürze

In dieser Episode spricht BewerbungsCoach Christian B. Rahe-Helmerichs mit Jana Schönheit, die sich bei LinkedIn »von Null an« in relativ kurzer Zeit ein völlig neues berufliches Netzwerk aufgebaut hat, welches sich auch bei der Jobsuche als enorm wertvoll herausstellte.

Jana Schönheit startete ihren beruflichen Weg im kaufmännischen Bereich und wechselte dann mit dem Wunsch nach mehr kreativer Entfaltung mittels einer Weiterbildung ins Projektmanagement und Marketing. Heute steht ihre Kreativität auch beruflich an vorderster Stelle und sie ist freiberuflich als Fotografin und Malerin tätig. Ihr zweites Standbein ist eine Teilzeitbeschäftigung als Projektmanagerin für kreative Projekte.

Erste Schritte ins Networking wagen

Auf das Thema Netzwerken stieß Jana Schönheit im Rahmen eines Coachings, welches von Christian B. Rahe-Helmerichs begleitet wurde. Zunächst löste der Gedanke, aktiv in die Sichtbarkeit zu gehen, eher mulmige Gefühle bei ihr aus.

Ein erster Schritt war die aktive Suche nach und Teilnahme an business-relevanten Online-Events. Bei einer dieser Veranstaltungen, einem Event von und für Frauen, wurden die Möglichkeiten verschiedener Networking-Plattformen vorgestellt. Dies war für Jana Schönheit der Anstoß, ein Profil auf LinkedIn anzulegen (welches sie aus der Vergangenheit eher in negativer Erinnerung hatte), um mit den Teilnehmenden und Speaker:innen des besagten Events weiter in Kontakt bleiben zu können. So kam der Stein quasi wie von selbst ins Rollen. Viel einfacher als erwartet, sagt Jana Schönheit. Plötzlich machte ihr Netzwerken sogar Spaß!

Passende Netzwerk-Events finden

Im Gespräch kristallisiert sich heraus, dass dieser Erfolg nicht rein zufällig war. Denn Jana Schönheit hat im Internet gezielt – mit den richtigen Suchbegriffen – nach Events recherchiert, die zu dem Thema passten, das sie ohnehin interessierte – in ihrem Falle war dies das Thema Selbstständigkeit im Nebenerwerb (Sidepreneurship). Durch das Vernetzen mit Gleichgesinnten konnte sie sowohl an den Erfahrungen von Sidepreneur:innen teilhaben, die bereits weiter fortgeschritten waren als auch den Austausch mit Menschen suchen, die, genau wie sie, noch ganz am Anfang standen und ähnliche Herausforderungen hatten.

Ein Format, welches Jana Schönheit besonders positiv hervorhebt, war ein virtuelles Business Speed Dating, bei dem alle Teilnehmenden – ganz niedrigschwellig in Kleingruppen – ihr Business bzw. ihre Business-Idee in ein paar Minuten vorstellen. Hier entsteht also eine erste Sichtbarkeit des eigenen Vorhabens nach außen und man erhält Feedback und wertvolle Tipps aus dem Erfahrungsschatz der anderen.

Der Schritt zur weiteren persönlichen Vernetzung mit den anderen Teilnehmenden war dann ganz einfach – die Namen der Gruppenmitglieder waren ja bereits bekannt, so dass Jana Schönheit die Kontakte über die LinkedIn-Suche finden konnte oder selbst von den anderen gefunden wurde. Mit wem sie sich vernetzt, entscheidet sie nach Sympathie. So entstand Jana Schönheits erstes kleines Netzwerk.

Einrichtung eines LinkedIn-Profils

Gestartet ist Jana Schönheit ausgehend von einem leeren LinkedIn-Profil, in welches sie erst einmal die Basisinformationen (berufliche Stationen, Region und was sie sucht) eingetragen hat. Mehr braucht es nicht, um erstmal loszulegen. Nach und nach ergänzt und verfeinert hat sie ihr Profil dann, indem sie immer mal wieder ein paar Minuten investiert hat.

Guter Tipp: Sehr empfehlen kann Jana Schönheit die Teilnahme an Einführungs-Workshops zum Thema Personal Branding, die (oftmals sogar kostenlos) über LinkedIn angeboten werden.

Steht das eigene Profil, kann es losgehen mit dem aktiven Netzwerken und der Netzwerkpflege. Eine wichtige Rolle nimmt dabei der sog. Newsfeed ein - ähnlich wie bei Facebook werden hier z.B. Beiträge, Kommentare und Neuigkeiten der eigenen Kontakte sowie der Kontake zweiten Grades angezeigt. Jana Schönheit investiert täglich ca. eine halbe Stunde, in der sie u.a. Nachrichten beantwortet, sich mit neuen Kontakten vernetzt, die Beiträge anderer kommentiert oder selbst Beiträge schreibt. So bleibt sie innerhalb der Community sichtbar, teilt ihre Expertise und Erfahrungen und erweitert ihr Netzwerk.

Kontakte gezielt auswählen

Auch hier zählt: Qualität geht vor Quantität. Jana Schönheits Netzwerk ist in nur etwa 5 Monaten auf über 300 gezielt ausgewählte, qualitativ hochwertige Kontakte angewachsen.

Doch wie entscheide ich am besten, mit wem ich mich vernetze? Ein guter Ausgangspunkt sind die von LinkedIn automatisch generierten Kontaktvorschläge. Hier hat der Algorithmus eine Verbindung entdeckt, die es aber natürlich zu überprüfen gilt: Welche Tätigkeiten übt der Mensch aus und welche Art von Beiträgen werden von ihm bzw. ihr geschrieben oder geteilt? Besteht eine relevante Verbindung zu den eigenen Themen? Wenn es passt, erfolgt eine Vernetzung.

Aus reiner Höflichkeit sollte man eingehende Kontaktanfragen eher nicht annehmen: Jana Schönheit etwa lehnt Kontaktanfragen ab, wenn es z.B. keine Schnittpunkte zu ihrem Wirkungsfeld gibt oder wenn die Anfrage aufdringlich oder nicht 100 % seriös wirkt. Im Zweifel kann man bei der Person einfach höflich nachfragen, was den Anstoß zur Kontaktanfrage gegeben hat bzw. welche Gemeinsamkeiten die andere Person sieht.

Nach einiger Zeit stellt sich laut Jana Schönheit automatisch ein gutes Gefühl dafür ein, bei welchen Kontakten es sich lohnt, diese weiter zu pflegen. Hin und wieder hat sie die Erfahrung gemacht, dass ein Austausch zunächst vielversprechend beginnt und man zu einem Zoom Call eingeladen wird, wo es dann jedoch plötzlich darum geht, dass man für den Einstieg in eine Art Franchise-Konzept angeworben wird. In solchen Fällen empfiehlt Jana Schönheit, sofort klar zu kommunizieren, dass man kein Interesse hat.

Auch wenn so etwas natürlich lästig sein kann, überwiegen für Jana Schönheit ganz klar die positiven, wertschätzenden Erfahrungen und der Nutzen, den das Netzwerken über LinkedIn mit sich bringt – trotz ihrer anfänglichen Skepsis.

Aktive Suche nach neuen Netzwerkpartner:innen

Wie bereits erwähnt, können die Kontaktvorschläge und Beiträge, die automatisch von LinkedIn empfohlen werden, beim Ausbau des eigenen Netzwerkes sehr hilfreich sein. Jana Schönheit hat sich darüber hinaus aktiv auf die Suche nach neuen Kontakten und potentiellen Arbeitgebern gemacht und dafür die Stichwortsuche genutzt. Mittels Suchkriterien lassen sich die Ergebnisse individuell eingrenzen – für Jana Schönheit z.B. war ein regionaler Bezug wichtig,

Netzwerken eröffnet neue berufliche Perspektiven

Jana Schönheit hat die Erfahrung gemacht, dass aktives Netzwerken nicht nur bei der Recherche nach Jobmöglichkeiten hilft, sondern auch der entscheidende Faktor sein kann, die gewünschte Stelle auch zu bekommen.

Bei der Recherche nach potentiellen Arbeitgebern und Netzwerkpartner:innen gezielt in ihrer Region stieß Jana Schönheit über einen Kontakt zweiten Grades (Menschen, mit denen die eigenen Kontakte vernetzt sind) auf eine vielversprechende Stellenausschreibung und ließ über ihren Netzwerkpartner den Kontakt mit dem Arbeitgeber herstellen – von einer »Referenzperson« auf diese Art empfohlen zu werden, kann bei der Bewerbung natürlich einen großen Vorteil mit sich bringen. Zufälligerweise war ihr zudem der Geschäftsführer bereits aus einem Workshop bekannt, den Jana Schönheit zuvor besucht hatte. An diesem Beispiel zeigt sich schön, wie sich die Kreise eines Netzwerkes schließen können – und Jana Schönheit bekam am Ende eine Zusage für genau diesen Job.

Nachhaltige Netzwerkpflege mit Weitsicht

Auch wenn Jana Schönheit aktuell nicht mehr auf Jobsuche ist, ist sie weiterhin auf LinkedIn aktiv und pflegt ihr Netzwerk. In ihrem Falle präsentiert sie z.B. über die Jobsuche hinaus auch ihre künstlerischen Werke auf LinkedIn – was für diese Branche eher unüblich ist und daher auf großes Interesse stößt. Neben LinkedIn ist sie mit ihrer Kunst vor allem auch auf Instagram und teilweise auch bei Facebook und Xing aktiv.

Zielgruppen der verschiedenen Online-Plattformen

Nutzt man mehrere Social Media-Plattformen parallel, sollte man auf jeden Fall die unterschiedlichen Zielgruppen im Hinterkopf behalten und die eigenen Beiträge danach ausrichten bzw. die richtige(n) Plattform(en) für sich auswählen. Laut Erfahrung von Jana Schönheit tummelt sich z.B. auf Instagram vor allem die jüngere Generation, auf Facebook eine etwas ältere Zielgruppe und auf Xing vor allem der Mittelstand. LinkedIn ist etwas internationaler ausgerichtet und ist auch bei Führungskräften, Geschäftsführer:innen und vielen Selbstständigen beliebt.

Abschließender Tipp von Jana Schönheit: Einfach starten! Ganz zu Beginn muss das eigene Profil nicht 100 % durchdacht und perfekt sein. Am besten mit kleinen Schritten starten, kontinuierlich dranbleiben und zusehen, wie das Netzwerk wächst.


Wenn Du mehr über Jana Schönheit erfahren möchtest, besuche gerne ihre Webseite oder Jana Schönheits LinkedIn-Profil.

Und hier geht es lang zur Homepage von BewerbungsCoach Christian B. Rahe-Helmerichs.


Dies könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Checkliste: Mit deinen Stärken deine unverwechselbare & authentische »Ich-Marke« kreieren

Podcast: Zurück in den Beruf: Bewerbung für Frauen, Mütter und Berufsrückkehrerinnen

Podcast:Nebenselbstständigkeit und der perfekte Teilzeitjob – Wie man für sich selbst ein passendes und vielfältiges Arbeitsmodell jenseits der »Vollzeit-Norm« gestaltet

Verdeckter Arbeitsmarkt und Initiativbewerbung: Mit diesen Strategien kommst du an Jobs, die nicht ausgeschrieben werden Premium-Artikel für unsere Impactify-Mitglieder

Die Netzwerk-Mindmap: Mit diesem wertvollen Tool entdeckst du ganz leicht bislang verborgene Job-Perspektiven Premium-Artikel für unsere Impactify-Mitglieder


Newsletter

Du bist noch nicht bereit für das kostenpflichtige Impactify-Abo? Mit unserem kostenlosen Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden zu neuen Artikeln, spannenden Angeboten, News und Veranstaltungen. Monatlicher Versand.