Gastartikel

Umschulung kann mehr – Neue Perspektiven für deine berufliche Zukunft

»Soll das wirklich schon alles gewesen sein?« Sollte dieser Gedanke dich schon mal besucht haben, bist du damit nicht alleine. Jahrelang hast du dich »hochgearbeitet«: Ein gutes Studium oder eine gute Ausbildung absolviert, dich selbstorganisiert weitergebildet, gute Arbeit abgeliefert. Und doch fühlt es sich nicht so an, wie du es dir damals vorgestellt hast. War es das wirklich schon? Ist der Zug der Möglichkeiten nun abgefahren? Nein. Lass uns einen Blick auf die vielen Möglichkeiten der Umschulungen werfen.

Dieser Gastartikel wurde verfasst von Kerstin Schachinger, Potenzial-Entdeckerin & Kompetenzberaterin bei skill tree.

Von standardisierten und informellen Bildungswegen

Im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, der Schweiz) sind wir standardisierte Bildungswege gewöhnt: Um einen bestimmten Beruf auszuüben, gibt es konkrete Aus- und Weiterbildungsangebote. Je länger wir in einem Beruf tätig sind, desto schwieriger scheint oft der Wechsel in andere Branchen zu sein. Solange wir fest daran glauben, dass eine Richtungsänderung »zu spät« und nicht mehr möglich ist, verschließen wir uns vor den Möglichkeiten, die uns die Vielzahl an Bildungswegen im deutschsprachigen Raum bietet. Arbeitszeit ist immerhin auch Lebenszeit – wie möchtest du die nächsten Jahre deines Lebens verbringen?

Zunächst ist der Unterschied zwischen standardisierten und informellen Bildungswegen zu betonen. Ein standardisierter Bildungsweg geht von einem bestimmten Beruf aus, und bereitet gezielt in einer Ausbildung oder einem Studium darauf vor. Während Studien meist ein breites Spektrum an Wissen und – je nach Praxisbezug – auch Kompetenzen vermitteln, sind Ausbildungen zielgerichtet auf einen Beruf fokussiert. Demgegenüber steht ein informeller Bildungsweg, welcher sich aus vielen bunten Stationen von Weiterbildungen, Praxiserfahrung (Learning on the Job) und autodidaktischer Aneignung von Wissen und Kompetenzen zusammensetzt. Besonders für lernaffine Menschen ist dies eine wunderbare Gelegenheit, sich in verschiedenen Bereichen auszuprobieren, um herauszufinden, in welchen Welten man sich wohlfühlt.

Standardisierter Weg - Verschiedene Arten der Umschulung

Beleuchten wir die Möglichkeiten der standardisierten Wege für Umschulungen, so kristallisieren sich drei Kategorien heraus:

  • Die schulische Umschulung
    Für diese Form der Umschulung besuchst du eine schulische Einrichtung, wie beispielsweise eine Berufsschule.

  • Die betriebliche Umschulung
    Auch bei einer betrieblichen Umschulung wird der theoretische Anteil in einer Berufsschule vermittelt, der praktische direkt vor Ort in einem Betrieb.

  • Die überbetriebliche Umschulung
    Unabhängig von bestimmten Firmen kann eine überbetriebliche Umschulung bei privaten Bildungsträgern absolviert werden. Gefördert werden können diese Umschulungen von der Agentur für Arbeit (in Deutschland) oder dem Arbeitsmarktservice (in Österreich). Besonders für die Teilnahme an geförderten Programmen ist ein Wissen über die verschiedenen Umschulungsmöglichkeiten eine wichtige Basis. Mehr zu Fördermöglichkeiten erfährst du hier.

Informeller Weg - Beispiele der selbstorganisierten Weiterbildung

Die Welt der Arbeit verändert sich, und mit ihr ein Bewusstsein dafür, dass Lernen nicht nur in »Bubbles« von Seminaren oder Ausbildungen stattfindet. Wir lernen täglich, nämlich immer dann, wenn wir mit Neuem umgehen sollen, Informationen verarbeiten, durch Beobachtung Anderer und – vor allem – durch lösen von Herausforderungen. Je komplexer und unvorhersehbarer unsere Herausforderungen von morgen werden (viele sprechen von einer VUCA-Welt: Volatilität/Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguity/Mehrdeutigkeit bestimmen zunehmend unsere Lebensrealität), desto wichtiger wird die Kompetenz der Lernagilität: sich fexibel mit Neuem auseinandersetzen zu können.

Standardisierte Aus- und Weiterbildungen können diesen Anforderungen häufig nicht mehr gerecht werden: Was wir uns heute als »sinnvolle« Bildungsinhalte für eine bestimmte Rolle überlegen, ist morgen vielleicht schon wieder überholt. Umso wertvoller ist das vielseitige Bildungsangebot, das uns in vielen Fällen in »Häppchen« serviert wird. So können wir selbstorganisiert genau jenes lernen, was uns aktuell beim Lösen einer Herausforderung hilft. Durch die einfache Zugänglichkeit zu vielseitigen Bildungsangeboten (sei es durch universitäre Inhalte auf Coursera, Lernen von praktischen Skills auf Udemy oder die Teilnahme an einem selbstorganisierten WOL-Circle, uvm.) ergeben sich unzählige Möglichkeiten, sich selbstorganisiert und unabhängig aus- und weiterzubilden und damit den eigenen Weg individuell bestmöglich zu unterstützen.

skill tree – Gestalte Berufsperspektiven mit deiner Expertise & ein bisserl Magic

Du siehst bei so vielen Möglichkeiten nun den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Du hast das Gefühl, das kann noch nicht alles gewesen sein – weißt jedoch gleichzeitig so gar nicht, wo du hin möchtest oder kannst? Dann habe ich ein schönes Angebot für dich konzipiert: den Soulful Job 5-Tagesworkshop. In 5 Tagen (berufs- und familienbegleitend) gestalten wir Berufsalternativen mit deiner Expertise und ein bisserl Magic. Finde hier den nächsten Termin und hol dir dein Ticket – ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!

Impactify-Mitglieder dürfen sich freuen: Sie erhalten nämlich 10 % Rabatt auf Kerstins Soulful Job Workshop! Entdecke hier unser Angebot und sichere dir deinen Rabatt!

Diese Artikel könnten ebenfalls interessant für dich sein:

Generalist*innen: Was du brauchst, ist keine Spezialisierung, sondern eine berufliche Identität

Umsteigen in den Job mit Sinn: Tipps & Tricks für deine Bewerbung bei den großen NGOs

Ortsunabhängig arbeiten - aber bitte mit Impact! So findest du remote Jobs, mit denen du ohne festgelegten Arbeitsort die Welt verbesserst

Wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit den Arbeitsmarkt der Zukunft gestalten


Newsletter

Du bist noch nicht bereit für das kostenpflichtige Impactify-Abo? Mit unserem kostenlosen Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden zu neuen Artikeln, spannenden Angeboten, News und Veranstaltungen. Derzeit monatlicher Versand (ab November 2020).